hit tracker

Inlinerwallfahrt 2017

48 skatende Pilger machten sich am 3. September zum 10. Mal auf den Weg nach Kevelaer. Die Wallfahrt stand unter dem Katholikentagsmotto „Suche Frieden“. Bei traumhaftem Wetter verlief alles friedlich und es gab im Jubiläumsjahr viele Premieren:
Zum 1. Mal haben sich die Pilger verfahren und fuhren sich in der Dingdener Heide fest.
Zum 1. Mal machten die Pilger im Kloster Mörmter bei der Fazenda da Esparanza Rast und wurden dort mit viel Gastfreundlichkeit empfangen.
Und auch zum 1. Mal traf die Gruppe auf die Bocholter Radpilger und begrüßte sie mit einer La Ola-Welle.
Das alles trug dazu bei, dass eine gut gelaunte Pilgergruppe in Kevelaer auf den Kapellenplatz rollte und dort viele Menschen überraschte.
Müde, aber gestärkt durch das gemeinsame Erlebnis und die Impulse und Gebete, ging es mit dem Bus zurück nach Bocholt.

Die 11. Wallfahrt ist am 2. September 2018

Test