Pfarrnachrichten 07. Februar

| Pfarrnachrichten

PFARREI ST. GEORG

Die Kollekte 

in den Gottesdiensten am Samstag/Sonntag, 6./7.2., ist für die Nordische Diaspora bestimmt und in St. Klara fürs Klarissenkloster.

Blasiussegen am Wochenende 6./7. 2.

Am 3.2. war der Gedenktag des Heiligen Blasius, der nach der Legende durch sein Gebet einen Jungen gerettet hat, der an einer verschluckten Fischgräte zu ersticken drohte. Deshalb wird von alters her Blasius als Fürsprecher angerufen, der „vor Halskrankheit und allem Übel“ bewahren soll. Heute denken wir dabei natürlich an den Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus. Und wir beten um Gottes Segen für alle Menschen in heilenden Berufen: Ärzte, Apotheker, Krankenschwestern, Therapeuten etc. 
Normalerweise ist der Blasiussegen ein Einzelsegen. Wegen Corona ist es in diesem Jahr ausnahmsweise anders: Der Blasiussegen wird am Ende der Messe einmal für alle gemeinsam gespendet – und zwar am Samstag/Sonntag, 6./7.2., in allen Messfeiern der Pfarrei St. Georg.

Karnevalsüberraschung für Senior*innen

Kinder und Jugendliche möchten den Senior*innen der Pfarrgemeinde am Karnevalswochenende (13./14.2.) eine kleine Überraschung bereiten, die sie kontaktlos an die Tür bringen. Bitte machen Sie auch Nachbarn oder Bekannte auf diese Aktion aufmerksam. Wer daran teilhaben möchte, melde sich bitte bis ein-schließlich Mittwoch den 10.02.2021 bei der Jugendreferentin Kerstin Arping telefonisch unter 02871-254455 oder per Email an arping@bistum-muenster.de.

Die Erstkommunionvorbereitung läuft

Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Kinder aus dem 3. Schuljahr zur Erstkommunion gehen. In diesen Monaten bereiten sie sich darauf vor. Eigentlich war ein vielfältiges Programm geplant gewesen, aber – Sie wissen schon – wegen Corona musste es stark verändert werden.
So ist zum Beispiel die Erstbeichte ausgefallen und wird voraussichtlich vor Ostern sein. Die Familientage finden online und im eigenen Familienkreis statt und die Kommuniongruppen können sich auch nur virtuell treffen. Aber die Kinder werden dennoch begleitet und haben z.B. die Taufe erinnert, die Berufung der ersten Jünger gelesen und das Vater Unser gelernt.
Besonders schade ist es, dass die erstmals geplanten Weggottesdienste nicht stattfinden konnten. Sie sind wie Wegmarken konzipiert, die den Kindern und ihren Familien eine Orientierung auf dem Weg zur Erstkommunion sind.
Wir tun alles, um unter Beachtung der Coronaschutzregeln den Kindern die Bedeu-tung der Eucharistie zu erschließen und sie auf dem Weg des Christwerdens ein Stück weit zu begleiten. Bitte beten Sie für die Kommunionkinder und ihre Familien!

„Hoffnung statt Zukunftsangst“

Zu Pfingsten soll wieder ein Pfarrbrief erscheinen. Das Redaktionsteam hat „Hoffnung“ als Thema gewählt. Wir möchten dazu Beiträge aus der Pfarrei berücksichtigen. Vielleicht haben Sie ein Foto, das für Sie Hoffnung ausdrückt? Schicken Sie es uns doch bitte – zusammen mit einem kurzen Text (stgeorg-bocholt@bistum-muenster.de). Der Redaktionsschluss ist am 22. März. Dann entscheidet das Redaktionsteam, was in den Pfarrbrief hinein kommt.

An die Angestellten der Pfarrei St. Georg

In Kürze wird die neue kirchliche Tarifkommission NRW gewählt, genannt Regional-KODA. Das Bistum Münster entsendet sechs Personen, drei davon vertreten die Mitarbeiterseite. In den letzten Tagen haben Sie mit Ihrer Gehaltsabrechnung bzw. über den Aushang in den Kitas Formulare für die Wahlvorschläge erhalten. Das Wählerverzeichnis liegt in der Zeit vom 08.02.2021 bis zum 08.03.2021 im Pfarrbüro zur Einsicht vor. Sie haben die Möglichkeit gegen das Wählerverzeichnis formlos Einsprüche geltend zu machen.

Täuflingstreffen

Am Sonntag, 7. Februar, ist in der St.-Georg-Kirche ein Treffen der Täuflinge des letzten Jahres und ihrer Familien aus unserer Pfarrei. Die Segensandacht beginnt um 16:00 Uhr in der Kirche, in welcher auch der Blasiussegen gespendet wird. Das Kaffeetrinken im Pfarrheim kann leider coronabedingt nicht stattfinden.

„Hauptsache gesund?!“ – Fastenpredigten 2021

Hauptsache gesund?!“ – unter dem Eindruck des Corona-Virus hat dieser Wunsch für viele eine tiefere Bedeutung bekommen. Denn plötzlich sind Gesundheit und Leben von Menschen bedroht, die bisher keine solchen Sorgen hatten. 
In die Diskussion über die vielen Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus hat sich die Frage gemischt, welchen Preis wir bereit sind zu zahlen für unsere Gesundheit und für die Gesundheit anderer. Dabei ist entscheidend, welchen Wert wir der Gesundheit zumessen – auch im Vergleich zu wirtschaftlichen, sozialen und anderen persönlichen Interessen.
Die Fastenpredigten im Dekanat Bocholt leuchten die Aussage „Hautsache gesund?!“ aus unterschiedlichen Perspektiven aus. Sie sollen einen Beitrag dazu leisten, aus christlicher Motivation ein Bild davon zu entwickeln, was wir unter Gesundheit verstehen und welche Bedeutung sie für unser Leben haben soll.                           

Am 1. Fastensonntag, 21.2., um 17:00 Uhr, findet in der St.-Georg-Kirche der erste Gottesdienst mit Fastenpredigt statt. Es predigt Andrea Stachon-Groth, Leiterin der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster. Das Thema ist: „Seelisch gesund bleiben in Zeiten von Corona“.
Wie bei den anderen Gottesdiensten ist die Zahl der Sitzplätze begrenzt, man muss eine FFP-2-Maske oder OP-Maske tragen und sich im Eingangsbereich schriftlich registrieren. Unter diesen Umständen: Herzlich willkommen!

 

ST. GEORG, STADT

 

MarktMusik

Leider kann die für den 13.2. geplante MarktMusik um 12:00 Uhr in St. Georg coronabedingt wieder nicht stattfinden. 

Seniorengemeinschaft St. Georg

Am Dienstag, 9.2., um 14.30 Uhr laden wir ein in die St.-Georg-Kirche zum Gebet. An diesem Nachmittag wollen wir Gott unsere Bitten und unseren Dank sagen. Das Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Pfarrheim kann coronabedingt nicht stattfinden. 

 

ST. BERNHARD, LOWICK

 

Das Pfarrbüro 

bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Der Blasiussegen 
wird am Samstag, 6.2., um 17:00 Uhr, erteilt.

 

ST. MICHAEL, LIEDERN

 

Der Blasiussegen

wird am Samstag, 6.2., um 18:30 Uhr, erteilt.

 

ST. LUDGERUS, SPORK

 

Das Pfarrbüro

 bleibt auch in Lowick bis auf weiteres geschlossen.

Der Blasiussegen 

wird am Sonntag, 7. Februar, um 9:30 Uhr erteilt. 

Die nächste Krankenkommunion 

wird am Dienstag, 9.2., in die Häuser gebracht.

 

ST. MICHAEL, SUDERWICK

 

Der Blasiussegen 

wird am kommenden Sonntag, 7. Februar, um 10:30 Uhr erteilt.