Pfarrhaus St. Bernhard wird verkauft

| Pfarrnachrichten

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass das Pfarrhaus Lowick verkauft und das Grundstück als Erbpacht vergeben wird. Dazu gehören auch die Räume, in denen bisher das Filialbüro war. Die Frage war also, ob es an anderer Stelle eingerichtet wird. Das wurde negativ entschieden, wofür es mehrere Gründe gibt:

  • Die benötigten Dienstleistungen können problemlos vom Pfarrbüro aus erledigt wer-den, was bereits von vielen wahrgenommen wird.
  • Bei Pfarrheimanmietungen wird die Ausgabe von Schlüsseln vor Ort über den Heimaus-schuss organisiert. Bei sonstigen Nutzungen erfolgt die Schlüsselausgabe über das Pfarrbüro St. Georg;
  • Für nötige Fotokopien wird ein Gerät im Pfarrheim aufgestellt.
  • Messintentionen können nicht nur im Pfarrbüro St. Georg bestellt werden, sondern auch bei Küsterin Claudia Jüttermann. Sie übernimmt auch Hol- und Bringdienste von Drucksachen etc. Für diese Arbeiten bekommt sie zwei zusätzliche Wochenarbeitsstun-den bezahlt.
  • Die Internetverbindung ist sehr langsam, so dass die Pfarrsekretärin in Lowick nur sehr eingeschränkt arbeiten kann.

Diese Entwicklung kommt überraschend schnell. Die Entscheidung musste aber rasch gefällt werden, weil nach den Ferien das Pfarrhaus öffentlich zum Kauf angeboten werden soll. Unser Ziel ist es, guten Wohnraum zur Verfügung zu stellen und das Haus nicht länger leer stehen zu lassen. Wir sind zuversichtlich, dass es keine gravierenden Beeinträchtigungen des Gemeindelebens in Lowick geben wird.

Für den Kirchenvorstand
Pfarrer Matthias Hembrock