Pfarrnachrichten 25. April

| Pfarrnachrichten

Pfarrei St. Georg 

Sonntags und Werktaggottesdienste, sowie die Maiandachten finden ab dem 01. Mai wieder statt

Eine extra Andacht zur Eröffnung der Maiandachten ist am Sonntag, 03. Mai, um 18:00 Uhr, in St. Georg
Weitere Meldungen folgen im Laufe der nächsten Woche.
 

Öffnung der Kirchen

Die Kirchen in unserer Pfarrei sind zum persönlichen Gebet zu den gewohnten Messzeiten innerhalb der Woche und am Sonntag geöffnet. Die St.-Georg-Kirche ist täglich von 8:30 Uhr – 18:00 Uhr offen. Es dürfen allerdings keine Gebetsgruppen gebildet werden.

Pfarrbüros wieder geöffnet

Die Pfarrbüros sind wieder zu den ab dem 01.01. geltenden Zeiten geöffnet – also wie vor dem personellen Engpass. Dabei sind die inzwischen geläufigen Hygienevorschriften zu beachten: Immer nur eine Person darf das Büro betreten, es gilt Abstand zu halten und hinter der Plexiglasscheibe zu bleiben, welche die Sekretärin schützt. Danke für Ihr Verständnis!

Videos und Podcasts

Auf der Homepage der Pfarrei finden Sie Podcasts und Videos mit Gebeten und Gottesdiensten. In den letzten Wochen wurden sie häufig angeklickt und heruntergeladen. Das ist zwar nur ein sehr kärg-licher „Ersatz“ für die „richtigen“ Gottes-dienste, aber immerhin mehr als nichts.

Erstkommunion und Firmung können nicht wie geplant gefeiert werden

Wir warten gespannt auf die neuen Regeln, welche die nordrhein-westfälischen Bistümer mit den Landesbehörden vereinbaren werden, damit bald wieder Gottesdienste in den Kirchen stattfinden können.
Fest steht aber schon jetzt, dass es keine großen Gottesdienste geben wird, solange kein Impfstoff gegen das Coronavirus zur Verfügung steht. Das wird aber sicherlich noch viele Monate dauern.
Deshalb ist nun endgültig klar, dass die seit langem geplanten und bereits intensiv vorbereiteten Feiern der Erstkommunion und der Firmung nicht werden stattfinden können. Das ist äußerst bedauerlich, weil sehr viele Kinder, Jugendliche und ihre je-weiligen Familien sich darauf gefreut haben. Auch für uns als Pfarrei ist es ein schmerzlicher Einschnitt, denn diese Feiern sind stets wichtige Feste im Laufe des Jahres, wo wir mit Freude die künftigen Generationen als mündige Christen be-grüßen und mit ihnen den Glauben feiern.
Wie geht es nun weiter?
Genaues lässt sich heute noch nicht sagen. Zunächst müssen wir die genauen Regeln kennen, welche für die Gottesdienste im Allgemeinen gelten werden.
Vermutlich werden wir dann „kleine For-mate“ für die Erstkommunion und die Firmung entwickeln. Etwa derart, dass ei-nige wenige Kinder bzw. Jugendliche mit ihren Familien in eine „reguläre“ Sonn-tagsmesse kommen. Aber das ist noch sehr vage. Klar ist, dass wir Lösungen im Gespräch mit den Familien und den Kate-cheten finden werden. Sobald Klarheit herrscht, wird das auch öffentlich kom-muniziert. Bitte haben Sie noch etwas Ge-duld.
Für das Seelsorgeteam: Pfarrer Matthias Hembrock

Neue Werktags-Gottesdienstordnung

Aufgrund des Weggangs von Pfarrer em. Ansgar Drees, hat das Seelsorgeteam leichte Änderungen an der Ordnung der Werktagsgottesdienste vorgenommen – diese werden greifen, wenn Gottesdienste wieder erlaubt sein werden:
St.Georg Stadt: montags und mittwochs um 7:30 Uhr Morgengebet statt der Mes-sen um 8:30 Uhr
Alle Abendmessen finden um19:00 Uhr statt:
St.Norbert – montags
St. Michael Liedern – dienstags
St. Bernhard – donnerstags (statt mitt-wochs)
St. Ludgerus- nur am Herz-Jesu Freitag
Donnerstags entfallen die Messen nachmittags in St. Ludgerus und abends St. Michael Suderwick.
Die monatlichen Messen im Bültenhaus in Suderwick und donnertagmorgens in St. Norbert (kfd) entfallen.
Die monatlichen Gottesdienste in den Al-tenheimen bleiben, allerdings wird zu-künftig im AWO Heim montags (statt frei-tags) und im Azurit donnerstags (statt mittwochs) gefeiert.

Beerdigungen

Bei Beerdigungen und Requien wird die Teilnehmerzahl auf 20 Personen (incl. Pfarrer und Bestatter) begrenzt.

Krankensalbung

Benötigen Sie einen Priester für die Kran-kensalbung, wenden Sie sich bitte telefo-nisch an das Pfarrbüro, Tel. 25440.

Krankenhaus- und Geburtstags-Besuchsdienste

sowie Hauskommunion werden auf unbe-stimmte Zeit nicht stattfinden können. 

Kollekten: Misereor und Heiliges Land

Die Bischöfe bitten darum, die Spenden für Misereor direkt auf das Konto von Mi-sereor zu überweisen:
IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10;
BIC: GENODED1PAX (Pax-Bank Aachen).
Möglichkeiten zur Spende der Heilig-Land-Kollekte finden Sie unter www.palmsonntagskollekte.de.
Es ist wichtig, dass wir trotz der Corona-Krise die Notleidenden in der Welt nicht vergessen. Danke für Ihre Spende!